Skip to main content

Biostar Mainboard

Biostar Mainboard – Das solltest du nicht verpassen

Hallo mein Freund, ich hoffe, es geht dir gut. 🙂 Heute stelle ich dir das Biostar Mainboard vor. Falls du das noch nicht gehört hast, keine Sorge. Biostar ist ein wirkliches Randunternehmen und ist nicht sehr bekannt auf dem Markt. Da ich aber durchaus Produkte von Biostar mag, ist es mir ein Anliegen, diesem Unternehmen diesen Artikel hier zu widmen.

Biostar Mainboard – Was steht dahinter

Hinter dem Biostar Mainboard steht der Konzern Biostar. Wie gesagt ein ehr kleines Unternehmen, welches aber durchaus Wachstumspotenzial hat. Da Biostar auch Mainboards herstellt, ist es klar, dass sie aus der Computerbranche stammen.

Der Sitz von Biostar ist in Taipeh. Allerdings hat sich das Unternehmen nicht nur hier verbreitet. Auch in der EU, den USA und in China hat der Konzern seine Sitze und vertreibt dort unter anderem auch das Biostar Mainboard.

Es wurde bereits 1986 von Mingyi Wang gegründet. Da es mit ihrem Angebot genau in den Bedarf der BOOM Zeit stieß, konnte Biostar mit dem Biostar Mainboard schnell merkbare Erfolge erzielen. Ein paar Jahre später war es sogar möglich, eine AG zu gründen. Mit ca. 900 Arbeitern ist Biostar wirklich kein großer Konzern. Allerdings sind sie dadurch flexibler und können gezielter auf Kunden eingehen.

Biostar MainboardDie Produktpalette von Biostar

Neben dem Biostar Mainboard hat das Unternehmen natürlich noch eine Menge weitere Produkte zu bieten, die allesamt in die Richtung New Economy und technische Revolution gehen.

  1. Natürlich wird auch das Biostar Mainboard verkauft. Als Hauptgeschäft hat das Biostar Mainboard 3 Serien zur Verfügung.
    1. Die Racing Serie, die sich speziell auf gesteigerte Leistung spezialisiert.
    2. Die PRO Serie, die Spielern mehrere extra Funktionen für ein verbessertes Spielerlebnis bietet.
    3. Die Hi-Fi Serie, die ihren Fokus eher auf grafische Darstellung, sowie auf die Verarbeitung von Sound legt.
      1. Verbaut werden auf allen Mainboard lediglich Prozessoren von Intel und AMD.
  2. Neben dem Mainboard stellt Biostar  auch Mini PC´s her. Dafür werden hier auch die Mainboards im ITX Format entwickelt. Diese sind vor allem in neuen Büros zu finden. Außerdem sind sie ein Sinnbild für das, was vermutlich in der Computerbranche passieren wird: Gleiche Leistung zu weniger verbrauchtem Platz.
  3. Biostar bietet als kleine Ausnahme auch nur Sockel von AMD und Intel an. Dies tun nicht viele Anbieter in der Branche.
  4. Accessoires, die aus der Peripherie stammen werden auch von Biostar vertrieben. Da unterscheiden sie sich keineswegs zu anderen Anbietern.
  5. Grafikkarten stehen neben dem Biostar Mainboard auch im Katalog. Mit den Geräten von AMD und NVIDIA macht Biostar hier das Geschäft.

Du solltest dir auf jeden Fall mal das Biostar Mainboard ansehen, wenn du es in Erwägung ziehst, ein solches zu kaufen.

[asa Box]B009RYB6TO[/asa] Mainboard kaufen

Biostar Mainboard – Meine Meinung

Ich bin ganz ehrlich: Am Anfang war ich sehr distanziert von Biotar. Der kleine Konzern, der im hintersten von China Mainboards und Grafikkarten herstellt, war mir nicht geheuer. Auch die keine Arbeiterzahl machte eher einen unseriösen Eindruck auf mich. Aber ich wurde einmal mehr des besseren belehrt.

Im Rahmen meiner Recherche zu diesem Artikel hier wurde mir der Grund der Unbekanntheit von Biostar langsam aber sicher klar. Sie haben einfach kein Alleinstellungsmerkmal. Das Biostar Mainboard ist ein tolles Produkt, aber es ist auch nichts Besonderes. Manche Hersteller punkten mit Qualität oder einer großen Marke. Biostar hat so etwas nicht. Man spricht hier von souveränen Durchschnitt.

Das wurde mir auch klar, als ich mir das Biostar Mainboard genauer ansah. Alles gut, aber nicht sehr gut. Allerdings muss ich sagen, dass das Biostar zu dem Preis auf jeden Fall einen zweiten Blick wert ist. Man verrichtet bei Biostar auf jeden Fall gute Arbeit.

Auch die Größe des Unternehmens konnte ich später als hilfreich herausstellen. Ein Bekannter von mir, der wegen seiner Arbeit öfter mit Biostar in Kontakt war, kann von ehr zuvorkommenden und hilfreichen Kundenservice sprechen. Man kann sich hier wahrscheinlich besser und individueller auf Kunden einstellen.

Genau dies sind die Gründe, weshalb ich dafür bin, dass wir Biostar und dem Biostar Mainboard ein bisschen mehr Beachtung schenken und uns dessen Produkte wenigstens mal ansehen.

Zusammenfassung

Biostar istbiostar Mainboards ein kleine Konzern mit Hauptsitz in Taipeh. Er stammt aus der Boom Zeit der 80er, konnte aber nie den richtigen Durchbruch schaffen.Biostar ist seitdem eher am Rand, als mitten drin.

Neben dem Biostar Mainboard werden auch Grafikkarten und extra Sockel angeboten. Auch Accessoires der Peripherie werden zum Verkauf geboten. Biostar hat somit ein Standardangebot in der Computerbranche.

Obwohl der erste Eindruck ein bisschen trügerisch wirkt, bin ich nach längerer Suche überzeugt von Biostar und dem Biostar Mainboard. Das einzige was fehlt, ist ein herausstechendes Alleinstellungsmerkmal, was sich aber keinesfalls in schlechterer Qualität wiederfindet. Daher von einer Seite aus auf jeden Fall einen genaueren Blick wert.

Fazit

Vielen Dank, dass du dir Zeit für meinen Beitrag “Biostar Mainboard” genommen hast. 🙂 Ich hoffe wirklich sehr, dass du hier hilfreiche Inhalte und neue Ideen finden konntest. Falls bei dir eine Frage offen stand, würde es mich freuen, wenn ich sie dir mit meiner Seite beantworten konnte. Falls dir mein Artikel gefallen hat, würdest du mir einen riesigen Gefallen tun, wenn du ihn teilen und verbreiten würdest. Das würde mir enorm weiterhelfen. Falls du diesen Beitrag nicht mochtest, kontaktiere mich bitte und sag´ mir, was du erwartet hättest. Nur so können wir gemeinsam besser werden.  Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und einen schönen Tag!