Skip to main content

Intel Mainboard

Wissenswertes über das Intel Mainboard

Es freut mich sehr, dass du dir heute wieder Zeit für meinen Beitrag nimmst, lieber Leser. Heute berichte ich über das Intel Mainboard. Ich werde dir ein bisschen was über das Unternehmen Intel erzählen und dir einen kleinen Einblick in die Produktpalette von dem Intel Mainboard geben.

Intel Mainboard – Ein Einblick in das Unternehmen

Intel ist heutzutage einer der berühmtesten Hersteller, wenn es um Computertechnologie geht. Bereits 1968 wurde das Unternehmen gegründet und konnte somit fast parallel zu dem Technologie Boom starten. Heute sitzt Intel in Santa Clara und produziert neben dem Intel Mainboard viele weitere Geräte.

Gordon E. Moore und Robert Noyce gründeten Intel zusammen, nachdem sie zusammen ihren alten Arbeitsplatz aufgegeben hatten. Grundidee war es zunächst Halbleiter zu Arbeitsspeichern zu verarbeiten. Die Arbeit mit Silizium in der Technik war damals noch gar nicht verbreitet und die beiden brachten diese Variante mit Intel weit nach vorne. Schnell war die daraus entstandene PMOS Technologie ihr Markenzeichen für Qualität.

Bereits ein Jahr später wurde das erste Produkt von Intel, ein 64 bit RAM auf den Markt gebracht. Allerdings konnte Intel erst im Jahre 1975 das erste Mal ihren PMOS Prozess in einen DRAM Speicher verarbeiten, was damals als Revolution anerkannt wurde.

Mit steigender Konkurrenz im Speichergeschäft durch den Osten, wandte sich Intel der ProzIntel Mainboardesorenentwicklung zu. So entwickelten sie im Jahre 1974 den Intel 8080, den ersten vollwertigen Mikroprozessor der Welt. Dieser und die folgenden Produkte machten Intel zu einem Riesen in dem vertretenden Markt.

Nur vier Jahre nach diesem großen Erfolg startete Intel die nächste Revolution, indem sie mit der x86 Reihe ihre ersten Prozessoren herausbrachten.  Dieser wurde umgehend bei IBM in viele PC´s verbaut und funktionierte einwandfrei. Die weiteren Produkte aus dieser Reihe machten Intel zu dem Marktlöwen, der er bis heute ist. Mit diesen Geschäften hat Intel bis heute seine Hauptstandbeine ausgebaut. Ebenfalls sind sie weiter in die Produktion von Chipsätzen, Grafikkarten und ganzen Computern vorgedrungen.

Intel ist immer bei den neuen Trends dabei und kann neben dem Intel Mainboard mit vielen weiteren Produkten punkten. Ebenfalls erschließen sie immer neue Märkte und begeben sich so in ein gesundes und konstantes Wachstum.

Wenn du interessiert an einer detaillierteren Ausarbeitung der Unternehmensgeschichte von Intel bist, kannst du sie unter dem Link finden.

Intel Mainboard – die Produktpalette

Auch das Intel Mainboard hat ihre unterschiedlichen Unterkategorien. Bei Intel sind es insgesamt vier verschiedene Klassen, die angeboten werden.

  • Server Intel Mainboard

Entgegen der meisten Anbieter, bietet Intel das Intel Mainboard auch für Server an. Hier wird natürlich der maximale Fokus auf die Leistung gelegt, die das Mainboard bewältigen kann. Auch wird speziell Wert darauf gelegt, dass das Mainboard mit dem Prozessor möglichst viele Rechenoperationen pro Sekunde schafft. Man spricht hier auch von der Rechendichte. Deshalb ist das Server Mainboard auch kompatibel mit den neuen Xeon Prozessoren von Intel.

  • Intel Mainboard Galileo

Die zweite Serie hört auf den Namen Galileo. Es ist optimiert für Arbeitern, die im täglichen Arbeitsleben anfallen. Es ist das Mainboard für Studenten, Chefs und Arbeiter. Dafür sorgen viele Schnittstellen, um individuell auf die jeweilige Industrie reagieren zu können. Eine Unterstützung von möglichst vielen Betriebssystemen ist ebenfalls gewährleistet. Auch ist es mit genug Leistung für Programmierarbeiten und Erstellung digitaler Konstrukte ausgestattet.

  • Intel Mainboard Edison

Modelle der Edison Serie sind die Mainboards für Bastler. Man bekommt quasie einen Rohling als Intel Mainboard. Dieser ist von der Grundstruktur einfach und extrem sparsam, was den Strom angeht. Das Intel-Curie-Modul ermöglicht es nun, die extrem zahlreich vorhandenen Schnittstellen zu nutzen. Intel sagt, dass mit einem Intel Mainboard der Edison Reihe jeder zum eigenen Hersteller wird und sein eigenes Produkt erschaffen kann.

  • Intel Mainboard NUC

Mit NUC hat Intel eine Serie von Mini PC´s entworfen, die zusammen mit allem arbeiten können und sich für alles eignen. Diese Mini PC´s sind echte Allrounder und beweisen ihr Können in vielen Anwendungsbereichen. Obwohl alle Teil fest in einem NUC System verbaut sind, kann man das Intel Mainboard exklusiv erwerben und für seine eigenen Zwecke einsetzen. Dies ist ein Mainboard, mit dem man so gut wie nichts falsch machen kann, wenn man keine extravaganten Wünsche hat.

Intel Mainboard – Qualität und Erfahrungen

Intel hat einen seIntelhr guten Ruf. Vor allem die Mainboards sind extrem beliebt. Ich kann diese Einschätzung nur bestätigen, da ich mit Intel immer solide Erfahrungen gemacht habe. Für Arbeiten, die keine extremen Belastungen oder gar Übertakten benötigen, ist Intel ein toller Hersteller von Mainboards.

Das tolle an Intel ist, dass das Intel Mainboard größtenteils auch aus Intel Komponenten besteht. Das sorgt für höchste Kompatibilität und vereinfacht vor allem die Handhabung. Erfahrungen meinerseits haben mir auch gezeigt, dass Intel großen Wert auf ihre Kunden legt und bei mir niemals eine Frage offen blieb.

Auch die ständige Forschung vor allem im Bereich der Prozessoren zeigen mir, dass ich berechtigt ein großer Fan von dem Intel Mainboard bin. Höchste Kompatibilität und hochqualitative Komponenten zum Austausch sind wirklich Gold wert. Auch wenn man sagen muss, dass dieser Service nicht ganz billig ist.

Um dir ein wenig Verwirrung in dem Dschungel der Produkte von Intel zu nehmen, habe ich dir hier einmal meinen Favoriten vom Intel Mainboard herausgesucht. Schau´ ihn dir ruhig an, wenn du möchtest. E handelt sich nicht um die Platine von Intel, allerdings sind viele Komponenten von dem amerikanischen Großhersteller, sodass man von einem Intel Mainboard sprechen kann.

[asa Box]B00K80N54K[/asa]  Mainboard kaufen

Zusammenfassung

Gordon E. Moore und Robert Noyce starteten 1968 das Geschäft mit Arbeitsspeichern auf Halbleiter Basis und der fortgeschrittenen, selbst entwickelten PMOS Technologie. Nicht sehr viel später folgte der erste DRAM mit PMOS. Aufgrund der Konkurrenz begab sich Intel in den Prozessoren Markt und revolutionierte die Branche. Die x86 Reihe brachten Intel Anfang der 80er den entscheidenden Durchbruch.

Zu der Produktpalette von dem Intel Mainboard gehören:

  • Server Intel Mainboard
    • Hochleistung, hohe Rechendichte
  • Intel Mainboard Galileo
    • Für tägliche Arbeiten, viele Schnittstellen, für Chefs, Studenten und Arbeitnehmer
  • Intel Mainboard Edison
    • Energiesparsamer Rohling zur individuellen Weiterentwicklung
  • Intel Mainboard NUC
    • Separates Intel Mainboard aus der Mini NUC Serie, Allrounder

Intel wartet mit hoher Qualität auf. Als Marktriese können sie Trend schnell erkennen und preisgünstig anbieten. Die Kompatibilität zwischen den einzelne Produkten ist so gut wie unübertroffen.

Fazit

Vielen Dank, dass du dir Zeit für meinen Beitrag “Intel Mainboard” genommen hast. 🙂 Ich hoffe wirklich sehr, dass du hier hilfreiche Inhalte und neue Ideen finden konntest. Falls bei dir eine Frage offen stand, würde es mich freuen, wenn ich sie dir mit meiner Seite beantworten konnte. Falls dir mein Artikel gefallen hat, würdest du mir einen riesigen Gefallen tun, wenn du ihn teilen und verbreiten würdest. Das würde mir enorm weiterhelfen. Falls du diesen Beitrag nicht mochtest, kontaktiere mich bitte und sag´ mir, was du erwartet hättest. Nur so können wir gemeinsam besser werden.  Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und einen schönen Tag!