Skip to main content

Mainboard anschließen

Wie du selber dein Mainboard anschließen kannst

Hallo mein Freund, herzlich willkommen auf meinem Blog. Heute werde ich dir zeigen, wie du dein Mainboard anschließen kannst. Ich werde dir dafür eine Schritt für Schritt Anleitung geben, die dir zeigt, wie du dein Mainboard anschließen kannst.

Mainboard anschließen – deine Anleitung

    1. Zuerst setzen wir die die CPU ein. Dabei solltest du darauf achten, dass nur eine Ecke wirklich spitz ist. Diese sollte mit der einzigen spitzen Ecke auf dem Sockel übereinstimmen, sonst passt die CPU nicht. Ist der Prozessor auf dem Sockel angebracht, musst du noch die Wärmeleitpaste auf der Oberseite der CPU anbringen, um nachher einen gefahrfreien Kontakt mit dem Kühler zu gewährleisten.
    2. Hast du die CPU auf dem Sockel angebracht können wir zum nächsten Schritt übergehen, den du beachten solltest, wenn du dein Mainboard anschließen möchtest. Nun platzieren wir den Kühlkörper über der CPU. Diese muss dafür den selben Sockel wie die CPU und das Mainboard haben. Bei AMD wird hier eine Spannvorrichtung benutzt und bei Intel findet du vier Schrauben und die dazu gehörigen Löcher, um den Kühler zu platzieren.Mainboard anschließen
    3. Wenn du Zwischenspeicher an dein Mainboard anschließen möchtest solltest du zuerst im Handbuch nachlesen, welcher Steckplatz zuerst besetzt wird. Dann kannst du die Karten auf die Steckplätze stecken. Dabei wird durch Farben angezeigt, welche Paare zusammengehören. Auf der einen Seite befindet sich ein Goldüberzug, der mit dem Speicher, de du hineinsteckst, übereinstimmen muss. Nun kannst du die Klappen an den Seiten der Steckplätze öffnen und kannst den Speicher einrasten lassen.
    4. Nun widmen wir uns auch schon der Spielerei, wenn du dein Mainboard anschließen möchtest. Wir müssen es in das Gehäuse bekommen, ohne direkten Kontakt, da sonst Stromschläge entstehen können. Dafür sind Abstandsbolzen mitgeliefert, die so in die Rückseite von deinem Gehäuse geschraubt werden müssen, wie die Vorgaben auf dem Mainboard (kleine messingfarbene Vertiefungen) es vorsehen. Nun musst du das Mainboard nur noch so einbauen, dass die Steckplätze für die Peripherie aus deinem Gehäuse ragen. Dafür kannst du dein Gehäuse auch entsprechend präparieren, wenn es nicht auf Anhieb passt. Hierbei gilt: Nur die Ruhe – wenn du dein Mainboard anschließen willst, ist das der schwierigste Schritt.
    5. Nun kannst du das Mainboard mit den beigelegten Rundkopfschrauben vorsichtig an deinem Gehäuse befestigen.
    6. Ebenfalls solltest du die Bedeckungen der PCI Steckplätze entfernen, damit du mit Schritt sieben fortfahren kannst.motherboard anschließen
    7. Falls du es möchtest, kannst du eine Grafikkarte an das Mainboard anschließen. Dafür musst du die goldenen Stifte an der Unterseite der Karte in die PCI express Plätze einführen und danach die Grafikkarten vorsichtig an der Seite verschrauben. So verhinderst du, dass sie sich löst und eventuell andere Komponenten beschädigen könnte.
    8. Externe Festplatten lassen sich mit dem gleichen Schema in die mit SATA gekennzeichneten Steckplätze installieren.
    9. Das Netzteil wird unterhalb de Mainboards im Gehäuse verbaut. Der 24 polige Stecker wird direkt in das Mainboard gesteckt und der kleinere 8 polige Stecker wird an den Steckplatz nahe der CPU gesteckt, um als alternative Stromversorgung zu dienen.
    10. Die Grafikkarte wird mit einem baugleichen, 6 poligen Stecker verbunden.
    11. Alle Lüfter, die du im Gehäuse hat, musst du auch an dein Mainboard anschließen. Dadurch werden sie synchronisiert und wissen, wann wie zu arbeiten ist. Dies gilt auch für den Lüfter, den wir in Schritt 2 über der CPU angebracht haben.
    12. Der wohl schwierigste Teil bei der Installation eines Mainboards ist da Verbinden der Frontanschlüsse, Netzschalter, Reset-Knopf und alle weiteren Anschlüsse, wie Audio und USB. Da dieser Punkt viel zu individuell ist, kann man keine Patentlösung dafür schreiben. Du solltet nach dem Handbuch gehen, welches beigelegt ist und auf jeden Fall immer die Beschriftungen der Kabel auf dem Mainboard nach außen zeigen lassen. Um dir dies nochmal zu visualisieren, kannst du dir dieses hilfreiche Video ansehen:
    13. Nun kannst du den Rechner in Betrieb nehmen. Du musst nur noch beim ersten Starten F2 drücke, um die Steuerung deines BIOS´ zu öffnen. Hier kannst du nun den Punkt “boot device priority” auswählen und dein eingebautes Laufwerk wählen. Über dies kannst du dein Betriebssystem installieren.

Wenn du die Steckplätze auf einem Mainboard genau so spannend findest, wie ich, solltest du dir das hier auf keinen Fall entgehen lassen.

Zusammenfassung

Vor dem Einbau setzen wir die CPU mit entsprechender Wärmeleitpaste und dem Kühlkörper ein. Danach kommt der RAM Speicher in seine farblich markierten Steckplätze und wird mit den goldenen Markierungen auf die richtige Seite gedreht.

Jetzt können wir auf den eingeschraubten Abstandsbolzen das Mainboard anschließen. Die richtige höhe für deine Abstandsbolzen ist mit den Vertiefungen auf dem Mainboard angezeigt. Jetzt kannst du die Platine festschrauben und die Bedeckungen für die PCI Steckplätze entfernen. Hier kannst du dann mit den goldenen Stiften eine Grafikkarten installieren und danach festschrauben. Analog dazu kannst du auch die SATA Anschlüsse mit Festplatten bestücken.

Wenn du dein Mainboard richtig anschließen möchtest solltest du es mit Strom verbinden. Das Mainboard bekommt den 24 poligen, die CPU den 8 poligen Stecker. Alle weiteren Geräte werden intern mit 6 polen verbunden. Alle Lüfter müssen ebenfalls auf dem Mainboard verbunden werden. Um die Schwierigkeit der Frontanschlüsse zu überwinden, kannst du dir das Video ansehen, dass dir ebenfalls erklärt, wie du dein Mainboard anschließen kannst.

Nun nur noch das Betriebssystem auf deinen BIOS spielen und du kannst deinen Rechner hochfahren. Ich hoffe ich konnte dir helfen, wenn du dein Mainboard anschließen möchtest. Diese Anleitung über die Thematik Mainboard anschließen ist nicht in Stein gemeißelt.. Fall du irgendwelche Fragen hast, wende dich bitte unter mainboardkaufen@web.de an mich.

Fazit

Vielen Dank, dass du dir Zeit für meinen Beitrag “Mainboard anschließen” genommen hast. 🙂 Ich hoffe wirklich sehr, dass du hier hilfreiche Inhalte und neue Ideen finden konntest. Falls bei dir eine Frage offen stand, würde es mich freuen, wenn ich sie dir mit meiner Seite beantworten konnte. Falls dir mein Artikel gefallen hat, würdest du mir einen riesigen Gefallen tun, wenn du ihn teilen und verbreiten würdest. Das würde mir enorm weiterhelfen. Falls du diesen Beitrag nicht mochtest, kontaktiere mich bitte und sag´ mir, was du erwartet hättest. Nur so können wir gemeinsam besser werden.  Ich wünsche dir noch ganz viel Spaß und einen schönen Tag!